Osteopathie - der Schwerpunkt meiner Tätigkeit

In der Osteopathie untersucht man mit den Händen die Beweglichkeit und Funktion nahezu aller Strukturen des Körpers. Funktionsgestörte Bereiche werden manuell beeinflusst und körpereigene Vorgänge der Regeneration angeregt.

Die osteopathische Tätigkeit beinhaltet:

    • Die Mobilisation des Bewegungsapparats sowie des Kiefergelenks (Parietale Osteopathie).
    • Die Spannungsregulierung an den Schädelknochen und dem Kreuzbein sowie an den verbundenen Nervensystemen (Cranio-Sacrale-Therapie).
    • Die Beeinflussung der Organbeweglichkeit und der damit verbundenen Funktionalität, wie z. B. Verdauung und Atmung (Viszerale Osteopathie).
    • Die Arbeit an den Bindegeweben und Faszien, um deren Spannung und Beweglichkeit und somit den Transport für Nährstoffe, Lymphflüssigkeit, Abwehrzellen und Botenstoffe zu beeinflussen (Myofasziale Therapie). Hierunter fallen auch Behandlungen von Reflexpunkten und Schmerzpunkten (Trigger-Punkt-Therapie).